Fun For Freya 2.0

Birgitta Birgersdotter hat Gestohlen

Also , ich kann in 22 Stunden eine Professionelle Webseite

bauen oder eine

Einfache Demoversion

------------------

und Wir 

machen eine einfache

Demoversion

für Anfänger

das ist

ein Wikipedia Text

Er wurde *plangerecht*

gestohlen

_________________

Beim Stehlen

eines Wikipedia Textes

kann es wichtig

sein 

die FSK zu Beachten

________________

Nicht jeder Wikipedia

Text eignet

sich für die einfache

Demoversion

________________

bei Demoversion

(Renate Schneider)

Gilt zu beachten

das , Renate Schneider

ein MÄRCHENNAME

ist 

nicht aber

Michel 1978

_______________

alle Personen sind

Märchenfiguren

(Klara Stein)

bei Demoversion 

(Zigeunermädel)

gilt des weiteren zu 

Beachten 

, daß ; im Impressum , Kein Name

________________

trotzdem hat auch

eine einfache Just´For´Fun eine gewisse Verantwortung

das Verlinken

von Elementen

deren FSK 

nahe an einer 18

ist Ohne Impressum

und Name , gefährlich und

kann zur Sperrung führen

________________

22;16 ; es kann Vorteile

machen die Rote Zora

kauft noch eine II. Strato

Homepage 

_________________

diese hier wird die Demoversion

_______________

und die andere

eine Hochprofessionelle

Internetseite

_________________

eine echte Internet Seite 

aber kann man Nicht

in 22 Stunden bauen

________________

das kann 5

Jahre dauern

dann ist es eine Wirklich Gute Webseite

________________

also man kann Sie

schon auch in

7 Wochen bauen

________________

Wir wollen Euch

aber eigentlich

einen

ANFÄNGER KURS

Zeigen

und Nicht jetzt

einfach das

Master´Grand`Doctore´Stand

eine Trinitas Webseite

in 3 Sprachen

________________

Wie schon

erklärt hat 

auch ein

einfache

Just´For´Fun Fly Copy

Webseite

eine gewisse Verantwortung

_______________

es kann jetzt

Schwierigkeiten

machen

in 3 Sprachen

dann , spätestens

dann sollte ich

im Impressum 

gewisse Grundlagen

*festmachen*

______________

vor allem

in den Hochsprachen

Russisch

Hochdeutsch

AltÉnglisch

Latein

und 22 weiteren

der Hochsprachen

______________

Wir bleiben aber

einfach mal

, in der Einfachen

Deutschen Sprache

______________

Wenn ich jetzt

22 Seiten , mit Schwerpunkt 1822 in Frankfurt schreibe

solle ich das Impressum ausfüllen

______________

aber Beispiel

ich Lade 22

Kräuter ;

also

Melisse Kerbel

Dill Oregano Schnittlauch

Petersilie 

GANZ EINFACHE
KÜCHENKRÄUTER
das ist Legal

in der Demoversion

ein paar Bäume

, Blumenbilder

NICHT ABER
HEXENPFLANZEN

________________

22;24

also Wir

machen einfach mal

9 Kräuter

Melisse

Dill

(Löffelkraut)

(Pimpinelle)

Schnittlauch

Petersilie

Lavendel

Kamille

Liebstoeckel [Maggikraut]

so auch

Kamille

das hier ist

ein Brief 

von Wikipedia

WIR MACHEN
SPÄTER

3 Bilder , also 

ein R für Rosmarin

in den Runen

von Strassburg

______________

22;28 ... 08;12;2016

in der einfachen

Demoversion ist jetzt

auch diese Zeit Nicht so wichtig

Kann man 

machen , muß man Nicht machen

(Michel 1978)

das aber ist schon

Wichtig

_______________




Für die Echte Kamille bestehen bzw. bestanden auch die weiteren deutschsprachigen Trivialnamen: Apfelkraut, Weiße Blume, Camille, Carmelina (Elsass bei Kochersberg), Chamillen, Comilg (mittelhochdeutsch), Gänsblumen, Gamillen, Ganilla (St. Gallen bei Werdenberg), Garnilla (St. Gallen bei Werdenberg), Gensblum (mittelhochdeutsch), Gramilla (Appenzell, St. Gallen), Gramille (Appenzell, St. Gallen), Hälmergen (Schlesien), Härmelgen, Haugenblum (Ostpreußen), Heermännle, Helmiegen, Helmrigen (Schlesien), Hermandel, Hermel (Schlesien), Hermelchen, Hermelen, , Hermelin (Schlesien), Hermigen (Schlesien), Hermligen (Sachsen bei Leipzig), Hermüntzel (Schlesien), Hörminchen (vermutlich Elsass), Kamelblumen, Kamelle (MecklenburgPommern), Kamilben, Kamillen, Kammerblume, Kamöll´n (Altmark), Karmille (Appenzell), Kornkamille, Krottenkraut, Kühmelle (Henneberg), Kummerblumen (Ruhla), Laugenblume (vermutlich Elsass), Laugenkraut, Logenkraut, Mägdeblume (Schlesien), Magdblum (Ostpreußen), Maidplum (mittelhochdeutsch), Marimattalenachrud (Appenzell), Mattronkraut, Meddeblum (mittelhochdeutsch), Megdeblommen (mittelniederdeutsch), Megdeblomen (mittelniederdeutsch), Meteblume (mittelhochdeutsch), Meydeblumen (althochdeutsch), Meydblumen, Moderekrud (Unterweser), Oepfelkraut, Opfelkraut, Opfelblüamli (St. Gallen, Appenzell, Berner Oberland), Raneyenblume (Ostpreußen), Remey (Ostpreußen), Rirmerey (Schlesien), Romerey (Schlesien), Romey (Ostpreußen), Säkfi (Siebenbürgen), Stomeienblume und Zäüwih (Siebenbürgen).[13]